Fulltext available Open Access
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorPerger, Gabriele-
dc.contributor.authorOwusu, Mandy
dc.date.accessioned2020-09-29T15:04:31Z-
dc.date.available2020-09-29T15:04:31Z-
dc.date.created2016
dc.date.issued2019-05-06
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.12738/8719-
dc.description.abstractGesundheit ist für Musiker ein ganz besonderes Gut, denn Gesundheit schafft die Voraussetzung Musik in ihrer Fülle und Intensität zum Klingen zu bringen. Bei professionellen Musikern sichert die Gesundheit ebenso die berufliche Existenz. Nicht nur Arbeitnehmer, sondern vor allem Berufsmusiker, sind gehörschädigendem Lärm durch Schall ausgesetzt. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwiefern Orchestermusik als eine potenziell schädigende Ursache für eine Lärmschwerhörigkeit bei Orchstermusikern zu betrachten ist. Eine wesentliche Grundlage für die Literaturarbeit bietet die Publikation von Richter et al. 2011, „Gehörschutz bei Musikern“. Hier werden zur Frage des Gesundheitsrisikos bereits Quellen gesichtet. Aus diesem Pool werden die Studien ausgewählt, von denen hinsichtlich des Studiendesigns, der Menge und Zusammensetzung des Probandenkollektivs, der Expositionszeit, der Schalldruckmessungen und der Audiometrie Befunde analysiert werden. Weitere aktuelle Studien zum Themenfeld werden durch die Autorin komplettiert. Zur Beantwortung der Fragestellung werden 41 Studien herangezogen. Nach der Filterung durch festgelegte Kriterien verbleiben somit 13 Studien. Dabei sprechen fünf Studien für ein erhöhtes Risiko und sieben gegen ein erhöhtes Risiko im Bezug auf die Entstehung einer Lärmschwerhörigkeit bei Orchestermusiker. Die derzeitige Studienlage ist in ihren Ergebnissen sehr widersprüchlich. Auch wenn es zu keiner einheitlichen Stellungnahme des Vorliegens einer Lärmschwerhörigkeit bei Musikern kommen kann, ist festzuhalten, dass in den meisten Orchestern der Expositionspegel von 85 dB (A) überschritten wird. Die Häufigkeit von musikermedizinischen Problemen macht deutlich, dass präventive Maßnahmen dringend erforderlich sind.de
dc.language.isodede
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/-
dc.subject.ddc610 Medizin, Gesundheit
dc.titleWissenschaftlicher Erkenntnisstand zum Risiko einer Lärmschwerhörigkeit bei Orchestermusikernde
dc.typeThesis
openaire.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccess
thesis.grantor.departmentDepartment Gesundheitswissenschaften
thesis.grantor.placeHamburg
thesis.grantor.universityOrInstitutionHochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg
tuhh.contributor.refereeSimon, Frank-
tuhh.gvk.ppn166461589X
tuhh.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:18302-reposit-87213-
tuhh.note.externpubl-mit-pod
tuhh.note.intern1
tuhh.oai.showtrueen_US
tuhh.opus.id4774
tuhh.publication.instituteDepartment Gesundheitswissenschaften
tuhh.type.opusBachelor Thesis-
dc.subject.gndNaturwissenschaftliche Erkenntnis
dc.subject.gndLärmschwerhörigkeit
dc.subject.gndOrchestermusiker
dc.subject.gndOrchestermusikerin
dc.type.casraiSupervised Student Publication-
dc.type.dinibachelorThesis-
dc.type.driverbachelorThesis-
dc.type.statusinfo:eu-repo/semantics/publishedVersion
dc.type.thesisbachelorThesis
dcterms.DCMITypeText-
tuhh.dnb.statusdomain-
item.creatorOrcidOwusu, Mandy-
item.creatorGNDOwusu, Mandy-
item.fulltextWith Fulltext-
item.advisorGNDPerger, Gabriele-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_46ec-
item.openairetypeThesis-
item.cerifentitytypePublications-
item.languageiso639-1de-
item.grantfulltextopen-
Appears in Collections:Theses
Files in This Item:
File Description SizeFormat
Bachelorarbeit_M.Owusu_2231961.pdf697.68 kBAdobe PDFView/Open
Show simple item record

Page view(s)

498
checked on Jul 1, 2022

Download(s)

343
checked on Jul 1, 2022

Google ScholarTM

Check

Note about this record

Export

Items in REPOSIT are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.